Eid al-Adha – das MitMach-Konzert in der Paretzer Scheune
16. Juni 2024, 14.30 Uhr

Ein Fest der Opferbereitschaft und Dankbarkeit: Eid al-Adha – das MitMach-Konzert in der Paretzer Scheune

 

Geschichte und Bedeutung des Opferfests

Das MitMach-Konzert am Sonntag, den 16. Juni 2024, findet vor einem bedeutenden Ereignis statt: Eid al-Adha, das Opferfest der Muslime. Dieses Fest erinnert an eine bewegende Geschichte aus dem Koran, die von der außergewöhnlichen Opferbereitschaft und Dankbarkeit des Propheten Ibrahim (Abraham) handelt.

Der Legende nach wurde Ibrahim von Gott auf die Probe gestellt und aufgefordert, seinen eigenen Sohn Ismael für Allah zu opfern. In einem Akt der Hingabe und Frömmigkeit war Ibrahim bereit, dem göttlichen Gebot zu folgen. Doch bevor er diesen schmerzlichen Akt vollziehen konnte, zeigte Allah seine Anerkennung für Ibrahims Opferbereitschaft und erlaubte ihm, einen Widder anstelle seines Sohnes zu opfern.

Heute begehen Muslime weltweit das Eid al-Adha, indem sie Schafe, Kälber oder Ziegen schlachten und das Fleisch im Kreise ihrer Familie genießen. Ein Teil des Fleisches wird traditionell an Bedürftige und Arme verteilt, um die Opferbereitschaft und Solidarität zu symbolisieren, die dieses Fest verkörpert.

Musik und Begegnung: Ein Feier-Geste vor dem Opferfest

Das MitMach-Konzert am 16. Juni ist eine respektvolle und freudige Feier-Geste vor diesem wichtigen Fest, das viele Musiker:innen von MitMachMusik mit ihren Familien begehen. Mit diesem Konzert wollen die jungen Musiker:innen ihre Traditionen und Werte mit dem Publikum teilen möchten und gemeinsam mit den Gästen die Verbundenheit zwischen Menschen, Natur und Leben feiern.

Teilhabe und Zusammenarbeit im Fokus

Neben der musikalischen Gestaltung, die sich unter anderem mit dem muslimischen Opferfest auseinandersetzt, stehen bei diesem Konzert vor allem Begegnung und Teilhabe im Mittelpunkt. Das Publikum wird aktiv in das Konzert einbezogen und kann durch MitMach-Elemente selbst Teil der Performance werden. Besonders freuen wir uns, drei talentierte Schülerinnen der Europa-Schule Ketzin zu präsentieren, die regelmäßig an Projekten der MiMaMu in Potsdam teilnehmen und somit die grenzüberschreitende Zusammenarbeit symbolisieren.

Vielfalt der Kulturen in musikalischer Form

Freuen Sie sich auf ein vielfältiges Programm mit 11 musikalischen Kompositionen aus verschiedenen Kulturen, die die Schönheit der Natur und die Liebe zur Welt zelebrieren: Von der Kraft des Wassers über die Wärme der Sonne bis hin zum sanften Hauch des Winds und den tanzenden Wolken – die Musik entführt Sie auf eine Reise durch die Naturschätze unserer Erde. Darüber hinaus präsentieren wir exklusiv zwei Kompositionen der jungen ukrainischen Komponistin Anhelina Chernyshova, die speziell für MitMachMusik geschrieben wurden.

 

Sonntag, 16. Juni 2024, 14.30 Uhr
Eintritt frei
Paretzer Scheune, Werderdammstr. 1B, 14669 Ketzin/Havel OT Paretz